Reika cosmetics – Tattoo Creme Classic

Reika cosmetics - Tattoo Creme Classic

Reika cosmetics – Tattoo Creme Classic

Lange nix mehr getestet, könnte man meinen. Stimmt. Der letzte Tattootermin hat etwas auf sich warten lassen. Aber nun – tadaaaa: Sagt „Hallo“ zum neuen Körperschmuck. Diesmal haben wir für den Heilungsprozess die Tattoocreme von „Reika cosmetics“ ausprobiert. Fazit? Klare Empfehlung. Warum? Here we go:

Die Tattoopflege von „Reika cosmetics“ ist recht neu auf dem Markt und ist gemacht für die erste Nachsorge von frischen Tattoos. Ihr könnt die Creme auch für Permanent-Make-up, Brandings und Cuttings nutzen, aber das ist hier ja kein Thema. Neben den üblichen „Must have“-Inhaltsstoffen wie Panthenol, Kamille oder Aloe vera, tun sich hier vor allem zwei Inhaltsstoffe hervor: Zum einen setzt die Pflege auf Manuka, auch Myrte der Südsee genannt. Schon die Maori benutzten Manuka wegen ihrer entzündungshemmenden, antiseptischen und Juckreiz mildernden Eigenschaften zur Behandlung von Verletzungen und Tattoos. Ein weiterer Bestandteil der Pflege steigt einem direkt beim Eincremen in die Nase: Teebaumöl. Das wiederum wirkt mit ätherischen Wirkstoffen antimikrobiell, hemmt also das Wachstum von Bakterien. Wir persönlich mögen diesen Geruch sehr gern. Ist aber mit Sicherheit ähnlich wie mit Vanille oder Kokosduft – die einen sagen so, die anderen so.

Reika cosmetics - Tattoo Creme Classic Anwendung

Anwendung

Die Creme tragt ihr mehrmals täglich DÜNN auf das frische Tattoo auf. Sie lässt sich super verteilen und ist kein bisschen zäh, was uns immer sehr wichtig ist. Sie klebt auch nicht und zieht gut ein. 

Die „Tattoo Creme Classic“ ist vegan, tierversuchsfrei und beinhaltet weder Mikroplastik noch Erdölprodukte. Optisch kann die Verpackung nicht mit vielen anderen, stylischen Produkten mithalten. Sollte aber definitiv auch nicht das entscheidende Kaufkriterium sein, oder? Es sei denn natürlich, man möchte eine Aftercare-Pflege verschenken. Dann spielt natürlich auch die Hülle eine Rolle.

Wir haben das 30ml-Töpfchen getestet und damit drei Tattoos (etwas kleiner als eine Handfläche) über knapp zwei Wochen pflegen können. Ist also absolut ergiebig. Ich gehöre zu denen, die während der Heilungsphase unter starkem Juckreiz leiden. Die Creme konnte dies deutlich mindern und hat zudem Krustenbildung vermieden. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung. 

Preis: Bei Amazon bekommt ihr den 30ml-Pott für 8,90 Euro. Wer einen Jahresvorrat braucht, kann auch zum 400ml-Eimer für 49,99 Euro greifen..

Preis Preis
€ 8,99 / 30ml | € 49,99 / 400ml

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Inhaltsstoffe
Aloe Barbadensis Leaf Juice, Propylene Glycol, Glycerin, Panthenol, Squalane, Isoamyl laurate, Caprylyl Methicone E, C30-C45 Alkyl Cetearyl Dimethicone Crosspolymer, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Polyglyceryl-3 Ricinoleate, Bisabolol, Magnesium Sulfate F, Chlorhexidine Digluconate, Sodium Hyaluronate, Melaleuca Alternifolia Leaf Oil, Leptospermum Scoparium Branch/Leaf Oil, Glycine Soja (Soybean) Oil, Chamomilla Recutita Oil, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil
Reika cosmetics – Tattoo Creme Classic
Fazit
Ergiebige Pflegecreme mit Manuka und Teebaumöl. Hilft nicht nur beim Heilen sondern lindert Juckreiz ohne Ende.
Positiv
kurz und knapp? Alles!
Negativ
Nur das recht langweilige Verpackungsdesign
Gibt es hier
No Comments

Post A Comment

achtzehn + vier =